Aktuelles

Gebet zur Kirchenentwicklung

 

Guter Gott,

dein Heiliger Geist spinnt sich wie ein roter Faden durch die Geschichte,

als Band der Liebe verleiht er unserem Beziehungsnetz Spannkraft und Elan.

 

Wo wir ihn begreifen wollen, entzieht er sich uns,

wo wir den Überblick haben wollen, lässt er sich nicht finden.

Hilf uns, vom Überblick zur Einsicht zu kommen,

dass du da bist, wo wir dich nicht vermuten,

dass du da Beziehungen knüpfst, wo wir gefesselt sind,

dass du uns immer mehr schenkst und zutraust, als wir heute zu sehen vermögen.

 

Guter Gott,

dein Sohn rief dem Petrus und den ersten Jüngern zu:

„Fahr hinaus auf den See! Dort werft eure Netze zum Fang aus!“ (Lk 5,4)

Sie fingen viel mehr, als sie erwartet hatten,

so dass die Netze zu reißen drohten.

 

Hilf uns, sein Wort zu hören,

dass wir mehr wagen, als wir uns zutrauen,

dass wir mehr sehen, als das, was nicht mehr ist,

dass wir auf deine Führung vertrauen, auch dort, wo wir nicht mit dir rechnen.

 

Schenke uns die Gelassenheit,

in der Haltung des „Mehr als du siehst“ in jene Zukunft zu gehen,

die du für uns bereitet hast und die schon heute anbricht.

Verwoben im großen Netz der Geschichte der Heiligen und Seligen

preisen wir dich im Heiligen Geist durch Christus, unsern Herrn. Amen.

Bischof Georg Bätzing

 

 

 

 

                       

 

​Quelle: Stein